Project Description

Garmin-MATCHPLAYSERIE 2015

Die Golfer rund um Düsseldorf haben die Möglichkeit bei Euro­pas ältes­ter und größ­ter Match­play Serie mitzuspielen:
Gespielt wird in der Zeit vom 1. Mai 2015 bis zum 20. August 2015. Die Spiele können individuell mit dem Spielpartner verabredet werden. Die Turnierauslosung erfolgt im April 2015. Die Spiele der Matchplayserie  sollten im Umkreis von ca. 40 km rund um Düsseldorf gespielt werden.

  • MATCHPLAY-SERIE  einmalige Turniergebühr: 30,00 Euro
    Diese Teilnahmegebühr beinhaltet die Matchplay-Card 2015 = Greenfee-Ermäßigungen von bis zu 50 % auf vielen Partneranlagen in Deutschland und zusätzlich auf vielen europäischen Golfplätzen; sowie eine Hole-in-One-Versicherung.
  • Zusätzlich zur Matchplaykarte können die TeilnehmerInnen die Matchplayspiele auch im GC Grevenmühle in Ratingen von Mo-Fr zu einem Sondertarif 2:1 austragen.

ANMELDUNG mit Angabe des Heimatclubs, HCP und Adresse an info@golf-rund-um-duesseldorf.de

  • Der  Sieger der Matchplayserie „Golf-rund-um-Düsseldorf“ nimmt am regio­na­len Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier teil und kann sich weiter für ein inter­na­tio­na­les Finale im Süden Euro­pas qua­li­fi­zie­ren. Die bei­den Erst­plat­zier­ten der Matchplayserie „Golf-rund-um-Düsseldorf“ erhal­ten zusätzlich kos­ten­los die „Match­play­card Gold“ sowie weitere Preise von Golf-rund-um-Düsseldorf. Wert­volle Preise (Pro­dukte von Tay­lor Made) sind weiterhin auf den Regios und im Finale zu gewinnen.

Lochspiel / Match Play

Das Matchplay – Einzel wird als k.o. Lochwettspiel mit ¾ Vorgabe ausgetragen. Die Vorgabe ist laut Scorekarte auf die Löcher zu verteilen. Teilnehmen können alle Mitglieder von Golf-rund-um-Düsseldorf ab HCP 36. Höhere HCPs werden mit einer Stammvorgabe von 36 gerechnet! Das 64-Teilnehmerfeld wird in zwei 32iger Felder (Gruppe A +B) eingeteilt.

1. Gruppe bis HCP – 18,4, das ist Vorgabenklasse 1 – 3
2. Gruppe bis HCP – 36,0, das ist Vorgabenklasse 4 – 5

Der jeweilige Gesamtsieger der Gruppen A + B ist für das Regio Finale NRW qualifiziert und erhält eine Matchplay Goldcard.

Der Spieler, der an einer Spielbahn die niedrigere Schlagzahl („Score“) erzielt hat, gewinnt das Loch und erhält einen Punkt. Haben beide Parteien denselben Score gespielt, so wird das Loch geteilt, beide Parteien erhalten einen halben Punkt. Das Wettspiel gewinnt der Spieler, der  über eine 18-Loch-Runde die meisten Löcher gewonnen hat.

Steht es nach dem letzten zu spielenden Loch unentschieden („all square“) und muss ein Gewinner ermittelt werden, so kommt es zu sogenannten Extralöchern. Hierbei wird so lange weitergespielt, bis ein Spieler ein Loch und damit das Match gewinnt.

Das  Lochspiel wird netto gewertet. Der schlechtere Spieler bekommt sogenannte Vorgabeschläge, die auf die zu spielenden Löcher verteilt werden.
Dies bedeutet, falls ein Spieler mit Spielvorgabe 18 auf jeder Spielbahn genau einen Schlag mehr benötigt als ein Spieler mit Spielvorgabe 0, so hat er alle 18 Löcher und damit das Match geteilt. Will er ein Loch gewinnen, so muss er denselben oder einen besseren Score erzielen als sein Gegner. Schneidet er hingegen an einem Loch mindestens zwei Schläge schlechter ab, so hat er dieses Loch verloren.
Ist die Anzahl der zu gewährenden Vorgabeschläge kein Vielfaches der Anzahl der zu spielenden Löcher, so findet notwendigerweise eine ungleichmäßige Verteilung statt. Hierbei orientiert man sich am Schwierigkeitsgrad der einzelnen Löcher, die vom Betreiber des Golfplatzes vorab festgelegt wird. Die Vorgabeschläge werden dann in der Reihenfolge vom schwierigsten zum leichtesten Loch zugeteilt.

¾ Vorgabe wird wie folgt berechnet:
Differenz der SPIELVORGABEN (nicht der Stammvorgaben) x 3/4, ab 0,5 aufgerundet nach oben, darunter abgerundet.
Beispiel: Spieler A mit Spiel-Vorgabe 4 gegenSpieler B mit Spielvorgabe 11, Differenz ist 7 x 3/4 = 5,25. A muss also B an den 5 gemäß Stroke-Index schwierigsten Löchern 1 Schlag vorgeben.

Wahl des Golfplatzes:
Fällt die Wahl des Golfplatzes auf den Heimatplatz eines Spielers, wird das Greenfee geteilt.
Sollte der Spielpartner nicht mit der Wahl des Heimatplatzes einverstanden sein, ist ein Platz aus der Matchplaykarte zu wählen.

www.golf-rund-um-duesseldorf.de