Geheimtipp für Deutsche mit Vermögen

Viele Deutsche überlegen, wo sie ihr Geld anlegen sollen. Die Zinsen der Geldhäuser sind nicht attraktiv, der Erwerb von Aktien ist in Deutschland nicht so beliebt wie zum Beispiel in den USA oder Großbritannien – bleiben die Immobilien. Aber wo kann man zurzeit am besten sein Geld in Immobilien anlegen? Portugal ist ein Geheimtipp. Allein 2014 wanderten über 700 Deutsche nach Portugal aus.

Die portugiesische Regierung räumt Hauskäufern attraktive Steuererleichterungen ein. Durch den Erlass der Erbschafts-­‐, Schenkungs-­‐ und Vermögenssteuer ist Portugal ein Anlaufpunkt für deutsche Investoren. Zudem ist durch das „Golden-­‐Visa-­‐Programm“ ein bevorzugter Aufenthalt für Investoren, die nicht aus der EU kommen, garantiert. „Jetzt ist die ideale Zeit für Grundbesitz in Portugal“, so Pedro Fontainhas, Geschäftsführer des portugiesischen Resortverbands APR (Associação Portuguesa de Resorts).

„Die Preise sind im Moment sehr konstant und wettbewerbsfähig.“Immobilie Portugal Troia ResortDrei Millionen Europäer besitzen inzwischen ein zweites Heim im Ausland. Ein Drittel davon hat ihre Immobilie in Resorts. Mit 8,9 Prozent steht Deutschland auf Platz 4 bei direkten Investitionen in Portugal.

Ein angenehmes Klima, wunderschöne Landschaften, gutes Essen und Trinken und die portugiesische Gastfreundschaft sprechen für sich. Ein gut funktionierendes Gesundheitssystem, eine solide Infrastruktur und internationale Schulen runden das Bild ab.

„Portugal ist Europas bestgehütetes Geheimnis. In kurzer Fahrtzeit erreicht man hier wunderschöne Sandstrände, atemberaubende Berglandschaften, eine lebhafte Kultur, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung pur“, betont Diogo Ferreira Gaspar, APR-­Präsident.

2014 hatte Portugal laut portugiesischem Statistikamt 905.600 deutsche Besucher. Die Algarve ist mit 268.800 Besuchern die beliebteste Urlaubsregion deutscher Portugal-­‐Reisender – dicht gefolgt von Lissabon mit 243.200 und Madeira mit 203.100 Gästen aus Deutschland.

Über APR
Die Associação Portuguesa de Resorts arbeitet nicht gewinnorientiert und wurde gegründet, um den Sektor des Wohntourismus zu stärken und wettbewerbsfähig zu gestalten. Die Hauptaktivität liegt in der Vertretung und Förderung der Mitglieder in Portugal und im Ausland.
Weitere Informationen:  www.livinginportugal.com und www.apr.com.pt/en 

Vale do Lobo. Photo by Vale do LoboDie Associação Portuguesa de Resorts wurde 2011 gegründet. Die Organisation wird unterstützt durch führende portugiesische Resorts. Dazu gehören u.a. Onyria, Vale do Lobo, Roya Óbidos, Troiaresort Quinta do Lago und Entreposto.

APR arbeitet nicht gewinnorientiert und wurde gegründet, um den Sektor des Wohntourismus zu stärken und wettbewerbsfähig zu gestalten. Die Hauptaktivität liegt in der Vertretung und Förderung der Mitglieder in Portugal und im Ausland.

Der Wohntourismus in Portugal wurde im „National Tourism Strategic Plan“ als einer der 10 Schlüsselsegmente der portugiesischen Tourismus-­‐Branche genannt. Dieser wachsende Sektor, welcher von entscheidender Bedeutung für die Zukunft des portugiesischen Tourismus Sektors ist, benötigt dringend die Unterstützung und Präsenz einer einheitlichen Vertretung zur besseren Vermarktung im In-­‐ und Ausland.

Laut des Vorsitzenden des Verbands, Diogo Gaspar Ferreira, spielt APR eine Schlüsselrolle im Wohntourismussektor: „Sowohl die nationalen Tourismus-­‐ Fachleute, als auch die regionalen Tourismus-­‐Büros haben bislang ihre vollste Unterstützung gegenüber APR gezeigt und möchten dieses auch in Zukunft tun. Portugal ist Europas bestgehütetes Geheimnis. In kurzer Fahrtzeit erreicht man hier wunderschöne Sandstrände, atemberaubende Berglandschaften, eine lebhafte Kultur, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung pur. Wir entwickeln neue Strategien und verbessern alte, um international auf die Möglichkeiten aufmerksam zu machen sich in Portugal ein zweites Heim zuzulegen.“

Kontakt :
Pedro Fontainhas
Associação Portuguesa de Resorts (APR) Executive Director    Tel: +351 938 748 425
E-­‐Mail: pedro.fontainhas@apr.com.pt

Seit 2012 erlaubt das Golden-­‐Visa-­‐Programm Nicht-­‐EU-­‐Bürgern den Aufenthalt mit dem Status „Einwohner Portugals“ während der Übergangszeit bis zum Einwohner-­‐Visum. 2014 hat Portugal 772 Golden Visa vergeben.

ZAHLEN UND FAKTEN  –  Direkte Investitionen in Portugal 

Platz Land %
1. Brasilien 19,8
2. Spanien 15,6
3. Frankreich 13,4
4. Deutschland 8,9
5. Luxemburg 8,8
6. Großbritannien 7,8
7. Belgien 6,0
8. Niederlande 5,7
9. Schweiz 1,7
10. China 1,6

 Quelle: Revista Sabado, Banco de Portugal, AICEP, 2015

BEST EUROPEAN DESTINATION 2014

Porto wurde unter 20 nominierten Städten als bestes europäisches Reiseziel 2014 ausgezeichnet. Unter anderem waren nominiert: Zagreb, Wien, Budapest, Mailand und Madrid.

WORLD’S BEST GOLF DESTINATION

Die erste Ausgabe der „World Golf Awards“ vergab sowohl den Preis „Best European Golf Destination“, als auch „World’s Best Golf Destination“ an Portugal. head_golf_1321283669