Kö-Golf-Trophy 2016

Spielform: Vorgabewirksame Einzel–Zählspiele nach Stableford über 18 Löcher.

Turnierdaten & Startzeiten folgen!

Meldeschluss: jeweils 7 Tage vor Turnierstart. Meldungen werden nur über die offizielle Internetseite www.duesseldorf-golfcup.de oder www.kö-golf-trophy.de entgegengenommen. Mitglieder können sich im jeweiligen Golfclub direkt anmelden. Gruppenanmeldungen oder Ausnahmen sind direkt mit dem Veranstalter zu klären. Die Spielleitung behält sich das Recht vor, Nachmeldungen zu berücksichtigen.

Gehen mehr Meldungen ein, entscheidet das frühere Datum des Geldeingangs, bei gleichem Datum entscheidet das Los.

Spielbedingungen: Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatus) des Deutschen Golf Verbandes e.V.. Zusätzlich gelten die Platzregeln des ausrichtenden Clubs. Das Wettspiel wird auf der Grundlage des DGV-Vorgabensystems ausgerichtet. Die Verbandsordnungen können bei der Spielleitung jederzeit eingesehen werden.
Beendigung des Wettspiels: Die Zählkarte ist unverzüglich nach Beendigung des Wettspiels im Sekretariat abzugeben, nachdem der Zähler sie unterschrieben und der Spieler sie gegengezeichnet hat. Das jeweilige Wettspiel ist mit dem Abschluss der Tagessiegerehrung beendet.

Spielberechtigung: Spielberechtigt sind Amateure, die Mitglied eines DGV oder eines dem jeweiligen Landesverband angeschlossenen Vereins sind. Gäste werden um Vorlage eines aktuellen Vorgaben-Stammblatts gebeten. Die Höchst-Stammvorgabe ist -36,0. Ausnahmen behält sich die Turnierleitung vor. Die Serie ist zugelassen für Damen und Herren, wobei das Mindestalter 18 Jahre betragen muss.

Spielgruppen: Die Zusammenstellung der Flights erfolgt leicht gemischt: In jedem Fall liegt die letzte Entscheidung über die Gruppeneinteilung bei der Wettspielleitung. Die Zähler werden von der Spielleitung bestimmt und durch Computerausdruck auf der Zählkarte vermerkt. Fällt ein Spieler aus, so einigen sich die verbleibenden Spieler einvernehmlich oder holen eine Entscheidung durch die Wettspielleitung ein.

Spielleitung: Die Spielleitung wird vor Turnierbeginn durch Aushang bekannt gegeben und hat in begründeten Fällen bis zum Start des Turniers das Recht, die Ausschreibung für den Turniertag zu ändern. Eingesetzte Starter handeln im Rahmen ihrer Aufgabe im Auftrag der Spielleitung. Bis zum 1. Start hat die Spielleitung in begründeten Fällen das Recht, die Ausschreibung zu ändern. Nach dem 1. Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen außergewöhnlicher Umstände zulässig.

Spielbedingungen: Für die Einhaltung der Abspielzeit gilt Regel 6.3 der offiziellen Golfregeln ohne Ausnahme. Die Abspielzeit ist die auf der Startliste angegebene Zeit oder die Zeit des Aufrufs für die Spielergruppe durch den Starter, je nachdem, was später liegt. Caddies und elektrische Trolleys sind erlaubt. Die Benutzung von Carts ist in Wettspielen nur auf Vorlage eines Ausweises erlaubt, der die Behinderung deutlich macht (siehe DGV-Statuten). In Sonderfällen hält sich die Spielleitung das Recht vor, Carts zu vergeben. Jeder Spieler einer Spielergruppe ist dafür verantwortlich, dass die Runde zügig und ohne unangemessene Verzögerung gespielt wird. Stellt die Spielleitung fest, dass eine Spielergruppe den Anschluss an die vorangehende Spielergruppe verloren hat, so kann sie eine Ermahnung aussprechen. Wenn im weiteren Spielverlauf zusätzliche Verzögerungen auftreten, so kann die Spielleitung  zwei Strafschläge für jeden Spieler der Spielergruppe verhängen. In Übereinstimmung mit der Decision 14-3/0.5 ist der Einsatz von Entfernungsmessern zugelassen, aber keine iPhones oder andere Mobilfunkgeräte.

Spielabbruch: Hat die Spielleitung das Spiel wegen drohender Gefahr ausgesetzt, so gilt Regel 6.8 mit Anmerkung. Danach müssen die Spieler das Spiel unverzüglich unterbrechen und dürfen es nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Versäumt ein Spieler, das Spiel unverzüglich zu unterbrechen, so ist er disqualifiziert. Unbenommen hiervon kann ein Spieler, wenn er Blitzgefahr als gegeben ansieht, das Spiel unterbrechen (Regel 6-8a.II).
Startzeiten: Startzeiten können online unter www.mygolf.de oder  telefonisch im austragenden Club abgefragt werden.

Startgeld Turniertage:
Mitglieder des jeweiligen Clubs = 35,00 Euro, Gäste = 75,00 Euro inklusive Greenfee, Startgeschenke, Rundenverpflegung, Abendessen und Tagessiegerehrung.
Das Nenngeld muss per Überweisung entrichtet werden.
Abmeldungen nach Meldeschluss oder Nichtantritt zum Wettspiel befreien nicht von der Zahlung des Startgeldes.

Preisverleihung: 1. Brutto, 1. bis 3. Netto in drei gleichgroßen Gruppen.  Es gilt das Doppelpreisausschlussprinzip brutto vor netto. Bei Abwesenheit von Gewinnern bei der Siegerehrung werden die Preise an den Nächstplatzierten weitergereicht, nur bei besonderen Fällen einbehalten.

Sonderpreise:
Nearest to the pin: Eine Wertung pro Turniertag für Damen und Herren
Longest drive: Eine Wertung pro Turniertag für Damen und Herren

Datenschutz: Im Rahmen der Wettspielabwicklung ist es unerlässlich, Personendaten zu veröffentlichen. Auf der Golfanlage wird eine Startliste und nach Abschluss des Wettspiels eine Ergebnisliste ausgehängt. Mit der Meldung zum Wettspiel willigt der Spieler ein, dass im Internet sein Name, seine Vorgabe, seine Startzeit und sein Wettspielergebnis veröffentlicht werden können.

 

Turnieranmeldung

Bitte geben Sie den genauen Termin, Ihren Namen, Heimatclub, HCP und Ihre E-Mail-Adresse an!